Microsoft Assessment der Interhyp Private Cloud

Microsoft Assessment der Interhyp Private Cloud

Im Oktober 2018 haben wir damit begonnen die Virtualisierungs-Plattform der Interhyp auf ein ganz neues Level zu heben und unsere eigene Private Cloud aufzubauen.
Jetzt, zwei Jahre später, wollten wir es wissen und haben unsere neue Hyper-V Infrastruktur von Microsoft auditieren lassen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen

In den letzten Wochen wurden Daten unserer gesamten Infrastruktur gesammelt und mit einem riesigen Regelwerk, bestehend aus mehr als eintausend Regeln, durch einen Microsoft Experten und Algorithmen in Azure abgeglichen. Heraus kam dabei ein Health-Score der sich sehen lassen kann.

Gerade einmal 14 kritische von über eintausend Problemen wurden entdeckt. Das meiste davon konnten wir sofort beheben und der Rest wird durch den fortlaufenden Austausch unserer Hardware in den nächsten Wochen behoben. Laut Microsoft befinden wir uns damit in den oberen 10%, was den Health-Status unserer Landschaft angeht.

Besonders hervorzuheben ist dabei der Operations & Monitoring Bereich. Die enge Zusammenarbeit mit Microsoft und dem Digital Products & Technology #OneTeam hat uns aus dem Windows Plattform Excellence Squads motiviert und geholfen eine so robuste Plattform zu betreiben.

Was ist die Interhyp Private Cloud?

Die Interhyp Private Cloud ist ein Zusammenschluss der gesamten Hyper-V Virtualisierungs-Infrastruktur in den Niederlassungen, HQ und Rechenzentren. Bis einige wenige Server läuft die gesamte Interhyp auf dieser Plattform. Wenn ein Kunde sich Zinsen ausrechnen lässt läuft im Hintergrund die Interhyp Private Cloud auf Hochtouren. Hier ein paar Daten:

  • 78 Hardware Server verteilt über 36 Standorte
  • 10 Hyper Converged Cluster mit Storage Spaces Direct
  • 773 virtuelle Maschinen (und es werden jeden Tag mehr)
  • 4108 physische Prozessoren
  • 42 TB RAM
  • 500TB Storage Kapazität

Schreibe einen Kommentar

zehn + 17 =